jump to navigation

Bitte wehrt Euch gegen diese grässliche Praxis! October 7, 2008

Posted by Steven in In-Media, The-Web.
trackback

Endlich gab es mal wieder ein interessantes Urteil gegen die Deutsche Praxis: die grässliche GEZ nutzt folgenden Sprachgebrauch (sinngemäß wiedergegeben:) Sobald ein neuartiges Empfangsgerät vorgehalten wird (Internet PC oder UMTS Handy) sind GEZ gebühren fällig.

Dagegen klagte nun ein Student. Er besitzt kein Radio und keinen Fernseher und nutzt seinen PC nicht zum Radio hören.

Wunderbarerweise hat das Gericht bei der Argumentation sogar die Online Studie von ARD und ZDF zu Hilfe genommen. Darin belegen die Öffentlichen selbst, dass nur etwa 2,1 Prozent der Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren täglich das Netzradio einschaltet – das aber wesentlich mehr Personen dieser Gruppe einen Internet-PC vorhalten. Daraus sei also erkennbar dass das bloße Vorhalten der Geräte nicht den Ausschlag zum Einzug der Gebühren geben kann.

Persönlich verabscheue ich die Drücker Methoden und die unsäglichen Methoden der GEZ und ich würde mich freuen wenn sich alle Betroffenen der Bundesrepublik dagegen wehren würden!

Quell Bericht Heise Online…

Comments»

No comments yet — be the first.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s